Hasle

Eine wunderbare Zeit

Am Montag führen wir mit zwei Mietbussen und 30 gutgelaunten Feriengästen nach Adelboden...

wo wir uns im Hotel Hari einquartieren und erfreulicherweise gerade acht neue Teilnehmer begrüssen durften. Am Abend erzählte uns Fritz Inniger – in Kühermutz mit Alphorn - über Adelboden und die dazugehörenden Alpen.

Die folgenden Tage verbrachten wir mit dem morgendlichen Turnen, Morgenessen und Andacht. Anschliessend gab es jeweils die Möglichkeit, einen Schnitzer zu besuchen, auf die Tschentenalp zu fahren oder einfach die Gegend zu geniessen. Nach dem Mittagessen machten wir uns dann mit Sonnenschutz, Trinkflasche und dem praktischen Bahn-Abo auf zur Engstligenalp, Silleren und zur Elsigenalp. Natürlich durfte auch eine Thunersee-Schifffahrt nicht fehlen. Nach dem Nachtessen verbrachten wir die Abende mit Film, Spielen und Singen, Schwyzerörgeler und Lotto. Donnerstags und Freitags konnten wir sogar das Nachtessen auf der Terrasse geniessen. Es war einfach unbeschreiblich, bei dem warmen und schönen Wetter vor dieser Bergkulisse sitzen zu dürfen! Ein besonderes Erlebnis war am Samstag der Alpaufzug auf die Engstligenalp; für einige hiess das, früh aufzustehen! Kurz darauf nahmen wir Abschied vom freundlichen und hilfsbereiten Personal sowie den Wirtsleuten. Gesund und munter, aber auch etwas müde traten wir die Rückreise an.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeitenden im Hotel, an die Organisatoren Daniel und Stephan sowie an alle unsere Feriengäste, die immer aufgestellt mitmachten.

Käthi Stucki