Einfach "Danke!"

Dankbarkeit über das, was uns in diesem Jahr gegeben worden ist – erarbeitet, aber auch geschenkt –, wird den Erntedankgottesdienst am 15. Oktober prägen. Mit Familie Vuillemin dürfen wir uns über die Taufe von Naiyro freuen! Die Landfrauen schmücken die Kirche zum Thema „Danke!“ mit prächtigen Blumen, Früchten, Gemüse und Gegenständen, und die Jodlergruppe Schafhausen macht unsere Freude mit Jodelliedern hörbar. Schliesslich werden im Bistro C Fruchtkuchen offeriert. Wir dürfen an diesem Sonntag nicht nur schmecken und sehen, sondern auch riechen, hören und spüren, wie freundlich der Schöpfer ist!

Pfr. Hannes Müri

 

 

Ein Treffpunkt für alle!

Eigentlich ist das Haslifest aus einer Not entstanden: Die Kirchgemeinde brauchte Geld für das sich im Bau befindende Bistro C. Daraus ist ein fröhliches Dorffest geworden, das wir vom 27.-29. Oktober wieder feiern. Es beginnt am Freitag mit einem Konzert von Dänu Wisler und einer Lesung von Joschi Kühne. Am Samstag ist buntes Markttreiben mit Aktivitäten für alle, diversen Auftritten und Festwirtschaft und am Sonntag feiern wir einen Gottesdienst für „Gross und Klein“. Danach ist die Fest-wirtschaft im Bistro C wieder offen. Es lohnt sich, dabei zu sein! Herzlich willkommen!

Pfr. Alfred Müller

Flyer Haslifest

Flyer Konzert 

 

 

 

Ach, du liebe Zeit!

Zeit – kaum etwas ist unter uns Menschen so gerecht verteilt wie sie. Trotzdem haben die einen oft zu wenig und die andern viel zu viel davon. Wie kann es gelingen, dass meine Lebenszeit nicht einfach „abläuft“, sondern erfüllt ist, so dass ich zufrieden darauf zurückblic-ken kann? Es lohnt sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um darüber nachzudenken! Sie sind herzlich willkommen zum Referat „Ach, du liebe Zeit!“ von Frau Carmen Matzinger am Frauentreffen vom 21. Oktober 17, 8.45 Uhr im KGH Hasle. Lassen Sie sich ver-wöhnen mit Kaffee und Züpfe und gönnen Sie sich doch diese „kostbaren Stunden“!

das Frauentreffen-Team

 

 

ImPuls

„Von Gott bewegt - den Menschen verpflichtet“ ist der neue Leitsatz der Vision unserer Kirche, der am 10. September in Bern „eingeweiht“ wurde. Der schöne Anlass mit vielen tausend Teilnehmern hat deutlich gezeigt, dass Gott noch heute die Kirche bewegt! Am Vormittag war ich in der vollen Pauluskirche zum Gottesdienst. Eine gute Predigt über die Wahrheit und die Lieder vom Gospelchor bewegten uns alle. Am Nachmit-tag fand eine schöne Feier mit Anspielen und Ansprachen, mit Chören und Musik auf dem Bundesplatz statt. Schön, dass sich so viele Men-schen von Gott bewegen liessen!

Pfr. Alfred Müller